IMPRESSUM & AGBs

 

BUTLER TRAININGS CENTER

Inhaber: Harry R. Hömpler
(nachfolgend genannt BTC )
Allgemeine Geschäftsbedingungen für Butler-Kurse, Training und Coaching

Inhaber / Owner / Post – Adresse:
Harry R. Hömpler
Johann – Kagermeier – Str. 26
D – 83358 Seebruck / Germany

Telefon: +49 – (0) 8667 – 87 96 41
Email:    butlerfullservice@email.de
Internet:www.butler-trainings-center.com

Steuer Nummer:
St.Nr.: 163/229/80020

Finanzamt D – Traunstein
USt-IdNr.: / Intern.-Tax-Id.: DE 157706711

Inhaltlich verantwortlich gemäss § 10 Absatz 3 MDStV:

Harry R. Hömpler

Technische Umsetzung / Programmierung:
Harry R. Hömpler & Designerei am See, Toni Mayer-Hasselwander

Nutzungsbedingungen:
Die Texte und Fotos (ink. Quelltext und Software) auf den Seiten, die auf dieses Impressum verweisen, sind urheberrechlich geschützt.
Das Kopieren dieser Dateien und ihre Veränderung sind daher nicht ohne Genehmigung des Urhebers ( H. R. Hömpler ) gestattet.

Copyrights
BUTLER TRAININGS CENTER / Inh. H. R. Hömpler
Fotos:  Harry R. Hömpler
Designerei am See / Inh. Toni Mayer-Hasselwander
Die abgebildeten Butler sind Copyright-Eigentümer
oder vorgenannte Rechtspersonen.

Inhalte von Links / Haftungsausschluss:
Der Inhalt sowie die Darstellung der von BUTLER TRAININGS CENTER betriebenen Website ist urheberrechtlich geschützt. Trotz höchster Sorgfalt kann BUTLER TRAININGS CENTER nicht für die Richtigkeit der wiedergegebenen Informationen sowie für die permanente technische Erreichbarkeit haften. Für die Inhalte externer Links ( andere Websites ) wird trotz sorgfältiger Kontrolle und Auswahl der Links keine Haftung übernommen. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind auschließlich deren Betreiber verantwortlich.

§ 1. Geltungsbereich
Diese Geschäftsbedingungen gelten für offen Trainings und Kurse von Butler –
Trainings – Center, Inh. Harry R. Hömpler.

§ 2. Anmeldung
Anmeldungen zu Trainings oder Kursen sind grundsätzlich schriftlich zu erfolgen.
Für „Butlervollkurse“ sowie „Blockunterricht“ ist das Anmeldeformular zu verwenden.
Die Teilnahmemöglichkeit zu den jeweiligen Kursen ist abhängig vom Eingang
Ihrer Anmeldung und Anzahlung ( Datum und Zeit ) und wird entsprechend in
der Reihenfolge bei uns registriert. Die Kurse sind pro Training auf eine maximale
Teilnehmerzahl begrenzt, deshalb gilt, um so früher die Anmeldung und Kursanzahlung
bei uns eingegangen ist, umso besser die Chancen zur Teilnahme.
Die Anmeldungen sind zu unterschreiben, ggf. Firmenstempel und mit Eingang
bei uns verbindlich. Bei Teilnahme an Sonderaktionen gilt entweder das Datum
der Anmeldung oder die separaten Aktions – Bedingungen, diese sind in den Unterlagen
enthalten. Andere Vereinbarungen bedürfen der Schriftform.
Nach Eingang Ihrer Anmeldung und Anzahlung oder Vollzahlung erhalten Sie weitere
detaillierte Informationen über Veranstaltungsorte und Trainer.

§ 3. Kursgebühren / Preise / Zahlungsmodalitäten
Die Kursgebühren werden nach Anmeldung in Rechnung gestellt. Die Kursanmeldegebühr
ist innerhalb 14 Tagen zu zahlen. Für die „Butler-Trainings-Vollkurse“ ist eine
Mindest-Anzahlung von € 995,– zu entrichten. Bei sofortiger „Vollzahlung“ der Kursgebühr
wird Ihnen ein Skonto von 3% gewährt. Auf die Zahlungen bis kurz vor der
6 Wochen – Frist „vor Kurs-Fälligkeitsfrist“ wird sodann 2% gewährt.
Wenn keine sofortige „Vollzahlung“ erfolgt ist, wird die Restsumme der Kursgebühr
bis 6 Wochen vor Kursbeginn ohne Abzug fällig.
Andere Zahlungsvereinbarungen sind möglich und werden schriftlich vereinbart.
Bei Teilzahlungsvereinbarungen kann kein Skonto gewährt werden. Bei Ratenzahlungen
werden die Restkursgebühren ( Raten ) mit 9% p.a. zuzüglich zur Grundkursgebühr mit
Zinsen berechnet (Ratenzahlungsaufschlag).
Bei Anmeldung zu den „Blockkursen“ sind nach Anmeldung mindestens 50% der
Blockkursgebühren zu entrichten, der Rest bis 6 Wochen vor Veranstaltungsbeginn.
Bei Zahlung der vollen Kursgebühr innerhalb 10 Tagen wird ein Skonto von 2% gewährt.
Teilzahlungsvereinbarungen bei Buchung von „Modulkursen“ sind nicht möglich.
Ist eine Kursgebühr nicht pünktlich entrichtet worden so kann BTC die Teilnahme der
angemeldeten Person zum Kurs ablehnen. In den Kursgebühren ist die gesetzliche Vorsteuer
von z. Zt. 19% enthalten. Die Kursgebühren und Preise sind bis zum 31.12.2014 gültig.

§ 4. Storno / Stornogebühren / Umbuchungen
Anmeldungen können jederzeit schriftlich storniert werden.
Folgende Stornogebühren werden von BTC erhoben:
Bei Stornierung bis 6 Wochen vor Veranstaltungsbeginn – kostenfrei – !
Die Stornos bis 5 Wochen vor Kursbeginn, werden mit € 25,– Bearbeitungsgebühr belastet.
( Eventuelle Vorabzahlungen, Kursgebühren oder Anzahlungen werden zurück erstattet. )
Bei Stornierung bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn € 120,– inkl. MwSt.
Bei Stornierung bis 3 Wochen vor Veranstaltungsbeginn € 250,– inkl. MwSt.
Bei Stornierung bis 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn 20% der Kursgebühr.
Bei Stornierung bis 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn 50 % der Kursgebühr.
Bei noch kürzeren Stornozeiten oder bei Nichterscheinen zum Kurs wird die
volle Kursgebühr unabhängig vom Rücktrittgrund und der vereinbarten Zahlungsmodalitäten
erhoben. Ausnahmen und andere Stornobedingungen sind bei
der Kursbuchung / Anmeldung mit BTC schriftlich zu vereinbaren.
Anstatt die Kursanmeldung zu stornieren, kann der Anmelder jeder Zeit eine
andere Person ersatzweise als Teilnehmer zum angemeldeten Kurs benennen.
Hierfür werden € 100,– Gebühren berechnet.
Sie können jederzeit vor Kursbeginn schriftlich Ihre Teilnahme ( einmalig )
auf einen anderen Termin umbuchen. Bei Terminumbuchungen erheben wir
folgende Bearbeitungsgebühren:
Bei Umbuchung bis 3 Wochen vor Veranstaltungsbeginn, kostenfrei.
Bei Umbuchung bis 3 – 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn, € 100,– inkl. MwSt.
Bei Umbuchung bis 2 – 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn, € 150,– inkl. MwSt.
Bei Umbuchung bis 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn, € 290,– inkl. MwSt.
Bei noch kürzeren Umbuchungszeiten werden € 490,– inkl. MwSt. erhoben.

§ 5. Nebenkosten
In den Kursgebühren sind weder An- noch Abreisekosten enthalten. Die
Kosten für die An- & Abreise hat der Anmelder und/oder Teilnehmer zu
tragen.
Die Kursgebühren sind entweder inkl. Unterbringungskosten, können aber auch
ohne Unterbringung gebucht werden. Kosten für Hotel, Pension, Fremdenzimmer,
Ferienwohnungen etc. sind entsprechend der Anmeldungs- oder Buchungsart zum
Kurs vom Anmelder und/oder vom Teilnehmer teils selber zu tragen.
Bei Buchung von Unterbringungen mit mehrwöchigem Zeitlauf empfehlen
wir dem Anmelder und/oder dem Teilnehmer eine Reiserücktrittskostenversicherung
abzuschließen.

§ 6. Absage von Kursen / Terminänderungen vom Veranstalter
BTC behält sich vor, Kurse und Trainings, wegen zu geringer Nachfrage,
zu wenigen Anmeldungen oder plötzlicher Teilnehmerstornos, bis spätestens
14 Tage vor dem Veranstaltungstermin, oder aus anderen wichtigen, von
BTC nicht zu vertretenden Gründen ( z. Beispiel: höhere Gewalt, Ausfall
oder Beschädigung der Veranstaltungsräume bei Brand, Wasser- oder Sturmschaden
oder plötzliche Erkrankung von Referenten abzusagen oder den
Termin zu verlegen. Bereits vom Anmelder und /oder Teilnehmer bezahlte
Kursgebühren sind auf den neuen Kurstermin übertragbar. Ansonsten werden
schon entrichtete Teilnahmegebühren zurückerstattet.

§ 7. Haftung / Schadenersatzansprüche
Haftungs- und Schadenersatzansprüche gegen BTC werden ausgeschlossen,
soweit sie nicht Schäden betreffen, die vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht
wurden. Trainingsunterlagen, welche den Teilnehmern zur Verfügung
gestellt werden, sind nach bestem Wissen geprüft. Eine Haftung oder Gewähr
für die Korrektheit, Aktualität & Vollständigkeit der Inhalte sind ausgeschlossen.

§ 8. Veranstaltungsänderungen / Referentenwechsel
BTC ist berechtigt, notwendige oder zur Aktualisierung inhaltliche, methodische
und organisatorische Änderungen vor oder während der Kursveranstaltungen
vorzunehmen. BTC ist berechtigt, Referenten und Dozenten im Bedarfsfall auszutauschen,
insbesondere wegen Krankheit oder anderer plötzlicher Umstände.

§ 9. Bedingungen für die Kursteilnahme
Die von BTC angebotenen Kurse werden an niveauvollen Trainingsorten und
in niveauvollen Hotels und/oder Tagungsorten durchgeführt. Die Kursteilnehmer
sind angehalten sich entsprechend niveauvoll zu verhalten.
Gepflegte Tagungskleidung wird erwartet, je nach Kursthema ist auch gepflegte
Freizeitkleidung möglich. An manchen Tagen ist für Damen ein dunkles Kostüm,
für Herren ein dunkler Anzug mit Weste und Fliege erforderlich. Bei Trainingsstunden
mit „Weißhandschuhservice“ werden die Handschuhe von BTC gestellt.
Ungebührliches Verhalten oder randalieren von Teilnehmern während der Kurse
können zum Gesamt – Ausschluss vom Training führen, Kursgebühren werden
dann nicht zurückerstattet.

§ 10. Arbeitsunterlagen / Rechte an Unterlagen / Tonmitschnitte / Videos /
Weiterverbreitung im Internet
BTC – Unterlagen dürfen ohne vorherige schriftliche Zustimmung weder vervielfältigt,
verarbeitet oder zur öffentlichen Wiedergabe verwendet werden. Tonmitschnitte und
Videos während der Kurse und Trainings dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung
von BTC vorgenommen werden. ( diese erhalten Sie in schriftlicher Form während der
endsprechenden Kursstunden mit Teilnehmernamen und Thema )
Kursteilnehmer sind nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung berechtigt, Inhalte
und Leistungen der besuchten Trainings und/oder Kurse Ihrerseits auf dem Markt zu
bringen oder Dritten zugänglich zu machen.

§ 11. Leistungsinhalte
In den Teilnahmegebühren ( Butlerkurse ) sind folgende Leistungen beinhaltet, soweit
nicht anders in der jeweiligen Anmeldebestätigung angegeben:
– Schreibunterlagen / Arbeitsmappe / Farbstifte / Kugelschreiber
– Zwei paar „weiße Handschuhe“
– Ein Mittagessen pro vollen Trainingstag
– Schulungs- & Pausengetränke

§ 12. Hinweis zum Datenschutz
Die in der Anmeldung personenbezogenen Daten / Firmendaten werden im Zusammenhang
mit der Anmeldung und Teilnahme an Kursen und/oder Trainings bei BTC gespeichert und
automatisiert verarbeitet. Die Daten werden lt. den gesetzlichen Bestimmungen vertraulich
behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

§ 13. Gesellschaftsform des Veranstalters
BTC ist ein Einzelunternehmen. BTC ist vor und während der Anmeldephase sowie
während der Durchführung von Trainings jeder Zeit berechtigt die Gesellschaftsform zu
ändern. Für die Kursteilnehmer ändern sich dadurch die ABG nicht.

§ 14. Verbindlichkeit der Buchungen / Wettbewerbsbuchungen
Jede ordentliche Anmeldung ist für den Buchenden / die buchende Firma verbindlich.
Sogenannte „Spaßbuchungen“ oder „Fintenbuchungen“ von Privatpersonen oder Unternehmen
werden zur Anzeige gebracht, juristisch verfolgt und es wird eine Schadenersatzklage
angestrebt.

§ 15. Gerichtsstand
Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Ansprüche aus Anmeldungen / Verträgen mit BTC,
Inh. Harry R. Hömpler, ist D – Traunstein.

§ 16. Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Regelungen dieser AGB unwirksam oder undurchführbar sein, so werden
die übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt. Unwirksame Regelungen werden durch
wirksame Regelung ersetzt, die dem durch die Vertragspartner gewollten Sinn und Zweck
am nächsten kommen. Entsprechendes gilt für Vertragslücken.
Stand: 19.11.2015

 

BUTLERFULLSERVICE

Inhaber / Owner / Post – Adresse:
Harry R. Hömpler
Johann – Kagermeier – Str. 26
D – 83358 Seebruck / Germany

Telefon: +49 – (0) 8667 – 87 96 41
Email:    butlerfullservice@email.de
Internet:www.butlerfullservice.com

Steuer Nummer:
St.Nr.: 163/229/80020

Finanzamt D – Traunstein
USt-IdNr.: / Intern.-Tax-Id.: DE 157706711

Inhaltlich verantwortlich gemäss § 10 Absatz 3 MDStV:

Harry R. Hömpler

Technische Umsetzung / Programmierung:
Harry R. Hömpler & Designerei am See, Toni Mayer-Hasselwander

Nutzungsbedingungen:
Die Texte und Fotos (ink. Quelltext und Software) auf den Seiten, die auf dieses Impressum verweisen, sind urheberrechlich geschützt.
Das Kopieren dieser Dateien und ihre Veränderung sind daher nicht ohne Genehmigung des Urhebers ( H. R. Hömpler ) gestattet.

Copyrights
BUTLERFULLSERVICE / Inh. H. R. Hömpler
Fotos:  Harry R. Hömpler
Designerei am See / Inh. Toni Mayer-Hasselwander
Die abgebildeten Butler sind Copyright-Eigentümer
oder vorgenannte Rechtspersonen.

Inhalte von Links / Haftungsausschluss:
Der Inhalt sowie die Darstellung der von BUTLERFULLSERVICE betriebenen Website ist urheberrechtlich geschützt. Trotz höchster Sorgfalt kann BUTLERFULLSERVICE nicht für die Richtigkeit der wiedergegebenen Informationen sowie für die permanente technische
Erreichbarkeit haften. Für die Inhalte externer Links ( andere Websites ) wird trotz sorgfältiger Kontrolle und Auswahl der Links keine Haftung übernommen. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind auschließlich deren Betreiber verantwortlich.

AGB ( Allgemeine Geschäftsbedingungen )
von BUTLERFULLSERVICE, Inh. Harry R. Hömpler ( nachfolgend BFS genannt )

Teil 1 für den Bereich Butlerdienstleistungen:

§1 Präambel

BFS erbringt Dienstleistungen & Services für Privatpersonen sowie für Unternehmen, für Körperschaften des öffentlichen sowie für Körperschaften des privaten Rechts.
Die Serviceleistungen bestehen aus Butlerdiensten sowie Hausmeisterdiensten und Services, inklusive weiterer Leistungen soweit gewerblich angemeldet und / oder bei der Handwerkskammer in das Verzeichnis der zulassungsfreien Handwerke ergänzend
eingetragen.

§2 Allgemeines
1. Die nachfolgenden AGB sind Grundlage zwischen den Kunden und BFS und gelten für sämtliche Services und Leistungen, welche von BFS im Auftrage von Kunden für diese erbracht werden. Die AGB greifen mit Kontaktaufnahme eines Kunden mit BFS, sind öffentlich über die Internetseite www.butlerfullservice.com einsehbar und damit
gültig auch ohne gesonderten Hinweis.
2. Abweichende Bedingungen sind möglich und werden je Kundenauftrag nur wirksam, sofern diese von BFS schriftlich per Auftragsbestätigung oder per Dienstleistungsvertrag dokumentiert sind. Mündliche Nebenabreden sind und werden nicht getroffen.
3. Änderungen der AGB werden den Kunden 14 Tage vor deren Geltungsbeginn zur Kenntnis bringen. Widerspricht der Kunde nicht innerhalb dieser Frist, wird die Annahme durch den Kunden angenommen.
4. Ein auf diesen AGB basierender Vertrag kommt durch die schriftliche Bestätigung eines Auftrags durch BFS zustande. BFS behält sich die Ablehnung von Aufträgen vor. BFS behält sich das Recht vor, Aufträge auch zu einem späteren Zeitpunkt,  insbesondere
wenn sich im Verlauf einer Tätigkeit Hindernisse und/oder Gefahren in Bezug auf die Durchführbarkeit ergeben, abzulehnen.
5. Sollten einzelne Regelungen dieser AGB unwirksam oder undurchführbar sein, so werden die übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt. Unwirksame Regelungen werden durch wirksame Regelung ersetzt, die dem durch die Vertragspartner gewollten
Sinn und Zweck am nächsten kommen. Entsprechendes gilt für Vertragslücken.
6. Für alle Streitigkeiten aus einem Auftrags- und Vertragsverhältnis gilt, wenn der Kunde eine Privatperson, ein Kaufmann oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts ist, der Gerichtsstand Traunstein.
Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung im Ausland oder nicht bekannt sind.

 §3 Kundendaten / Eigentum

1. Vor oder im Zuge der Durchführung des jeweiligen Auftrags ist es erforderlich,dass der Kunde seine persönlichen Daten an BFS übermittelt und alle für die Abwicklung erforderlichen Informationen, Papiere, Vollmachten und Ermächtigungen erteilt. Darin beinhaltet
sind auch je nach Auftrag die Übergabe von Schlüsseln, Zugangs- Chipkarten oder anderen Daten und Unterlagen. Der Kunde ist verpflichtet, Änderungen von Daten unverzüglich gegenüber BFS anzuzeigen. Alle vorgenannten Übergaben und Vereinbarungen müssen schriftlich erfolgen.
2. BFS verpflichtet sich, alle übergebenen Unterlagen, wie Vollmachten, Schlüssel usw. vertraulich, sicher vor Dritten und mit größter Sorgfalt aufzubewahren, nur im Kundensinne zu nutzen und nach Ende des Auftrages zurückzugeben.
3. Der Kunde verpflichtet sich, die zum Einsatz kommenden Mitarbeiter von BFS vor der Aufnahme der Tätigkeit in sein Eigentum / das Anwesen oder in die Geschäftsräume entsprechend einzuweisen und auf Besonderheiten und Gefahren im Zusammenhang mit der –Einsatz- und/oder im Zusammenhang mit den Kundenpersonen hinzuweisen.
4. BFS verpflichtet sich, die gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutzes einzuhalten. Personenbezogene Daten werden nur zur Erfüllung der jeweiligen Aufträge und die notwendigen Zwecke gespeichert und an Dritte weitergegeben. BFS wird die persönlichen Begebenheiten seiner Kunden mit größter Diskretion behandeln und seine Mitarbeiter, Butler und Assistenten entsprechend verpflichten.
5. Der Kunde sichert die Straßenverkehrsfähigkeit, eine auch für unsere Mitarbeiter geltende Haft- und Vollkaskoversicherung (mit einem Selbstbehalt von maximal 1.000,00 €) sowie die Verfügungs-berechtigung seiner Kraftfahrzeuge zu, sofern diese auch an BFS zur Auftragserfüllung übergeben werden. Für sämtliche durch das Nichtvorliegen der im vorstehenden Satz genannten Voraussetz-
ungen entstehenden Sach-, Personen- und Vermögensschäden haftet der Kunde persönlich und stellt BFS von der Haftung frei. Vom Kunden benannte Mitfahrende sind durch den Kunden über die Geltung dieser AGB zu informieren und deren Einverständnis einzuholen. Unsere Haftung für Sachschäden am KFZ ist generell auf den Selbsthalt begrenzt.

§4 Drittanbieter

1. Bei bestimmten Services besteht die Leistung von BFS darin, Bestellungen oder Buchungen oder Einkäufe ( z. B. Besorgungen, Hotelbuchungen, Mietwagenreservierung, Bestellung von
Eintrittskarten etc. ) im Namen und auf Rechnung des Kunden vorzunehmen.
In diesen Fällen besteht eine Vertragsbeziehung ausschließlich zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Drittanbieter. Alle von BFS vermittelten Leistungen unterliegen den Geschäftsbedingungen des jeweiligen Drittanbieters. Der Kunde haftet persönlich für sämtliche hierdurch entstehenden Kosten – auch bei etwaiger Stornierung und/oder Nichtinanspruchnahme.
2. BFS übernimmt keine Gewähr und Garantie für die Qualität, Richtigkeit, Vollständigkeit, rechtzeitige Bereitstellung und Aktualität der Leistung eines Drittanbieters. BFS übernimmt außerdem
keine Haftung für Verluste und Schäden welche eine Vertrags-beziehung mit Drittanbietern betreffen.
3.BFS haftet nicht für Einsätze von Butlern – als Subunternehmer oder Drittanbieter, es gelten auch hier in erster Linie die Haftungs-modalitäten des Drittanbieters.

§5 Vergütung und Stornierung
1. Alle Angebote von BFS sind freibleibend. Die Leistungen unterliegen der jeweils individuell in der Auftragsbestätigung genannten teils individuellen Preise und Daten. Als Grundlage gelten mindestens die Höchstpreise der Preisliste bzw. veröffentlichter Preise ggf. zuzüglicher Aufpreise.
2. Bei Buchung/Bestellung/Reservierung eines Butlerdienstes oder anderen BFS Dienstleistungen wird eine Anzahlung der voraussichtlichen Dienstleistungskosten lt. Auftragsbestätigung und mit Zustellung dieser von mindestens 50% fällig. Erst mit geleistetem Anzahlungseingang vom Kunden an BFS wird ein angenommener Auftrag ( reservierter Termin ) rechtsgültig.
Anzahlungen sind bis spätestens zwei Werktage vor dem Butlereinsatz zu entrichten.
3. BFS entstehende Fremdkosten, die in Verbindung mit einer Auftragserfüllung anfallen, müssen vor der kostenauslösenden Leistung vom Kunden als Vorschuss erbracht werden. Von BFS be-
zahlte oder gelieferte Waren und Dienstleistungen bleiben bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum von BFS. 
4. BFS wird dem Kunden in der Regel nach Abschluss eines BFS – Einsatzes, spätestens jedoch monatlich bzw. zu einem Monatsende eine schriftliche Abrechnung der erbrachten Leistungen und Vorschüsse übersenden.
5. Über die vereinbarten Honorare ist vom Kunden gegenüber den BFS Mitarbeitern stillschweigen zu bewahren.
6. Sollte der Kunde mit einer Zahlung in Verzug geraten, ist BFS berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem jeweils gültigen Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank zu erheben. Kosten
für Lastschriftrückgaben sind vom Kunden zu erstatten.
7. Sollte ein Kunde vereinbarte Termine nicht einhalten oder vom Auftrag zurück treten wollen, so ist BFS berechtigt, eine entsprechende Entschädigung gemäß der nachfolgenden Aufstellung zu berechnen bzw. mit Vorschüssen zu verrechnen.
8. Stornogebühren:
Bei Storno der bestellten BFS-Dienstleistungen bis 14 Tage vor Termin kostenfrei.
Bei Storno der bestellten BFS- Dienstleistungen bis 7 Tage vor Termin 25% der in der Auftragsbestätigung genannten Arbeits- oder Einsatzhonorare.
Bei Storno der bestellten BFS- Dienstleistungen bis 72 Stunden vor Termin 50% der in der Auftragsbestätigung genannten Arbeits- oder Einsatzhonorare.
Bei Storno der bestellten BFS-Dienstleistungen bis 24 Stunden vor Termin 80% der in der Auftragsbestätigung genannten Arbeits- oder Einsatzhonorare.
Für bereits gebuchte Tickets zur Anreise an den Einsatzort, welche nicht oder nur teilweise storniert werden können, trägt der Kunden die gesamten Kosten. Rückvergütungen von Dritten an BFS für
stornierte Tickets etc. werden an den Kunden abzüglich einer vertretbaren Bearbeitungsgebühr vergütet.
9. Zahlungen zum Ausgleich von Rechnungen sind jeweils direkt an die Bankverbindung von BFS zu zahlen oder in bar an einen vorab schriftlich von der Geschäftsleitung autorisierten Mitarbeiter 
zu leisten.
10. BFS Rechnungsstellungen sind grundsätzlich sofort bis in 10 Tagen fällig.

§6 Haftung

Neben den vorgenannten Regelungen zur Haftung gilt Folgendes:
1. BFS verpflichtet sich, die ihr übertragenen Aufgaben gewissenhaft und soweit definierbar nach branchenüblichen Grundsätzen zu erledigen und hierfür geeignete Mitarbeiter sorgfältig auszuwählen.
Bei abgegebenen Empfehlungen richtet sich BFS auch nach Informationen des jeweiligen Anbieters und Beurteilungen Dritter. Hierfür kann keine Garantie oder Gewähr übernommen werden. Es obliegt dem Kunden, diese Angaben durch eigene Anschauung zu überprüfen.
2. In Fällen von notwendigen Akkreditierungsverfahren zur Durchführung der Services gilt, daß BFS keine Aufträge annehmen wird, wenn zum Zeitpunkt der Anfrage bzw. des Auftrages Wiederstände oder die Unmöglichkeit für eine Akkreditierung von Mitarbeitern von BFS bekannt sind.
Sollte der Auftaggeber auf Grund nicht akkreditierbarer Mitarbeiter von BFS vom Auftrag zurücktreten wollen, so gilt einerseits §5 der AGB’s von BFS aber vorab die Akzeptanz des Kunden automatisch, das BFS einen Ersatzbutler mit Akkreditierfähigkeit stellen kann.
3. Für die durch BFS zu verantwortenden Schäden am Eigentum und Vermögen des Kunden haftet BFS im Rahmen einer entsprechenden Betriebshalftpflichtversicherung, generell aber nur bei Nachweis
einer Schuld oder Mitschuld bzw. im Falle des Vorsatzes und / oder bei grober Fahrlässigkeit.
3.1. Bei Einsätzen von Butlern als Subunternehmer gelten deren Haftungsmodalitäten in erster Linie.
4. Bei Ausfall von vereinbarten BFS Leistungen zu einem festen Termin oder zu einem vereinbarten Zeitraum haftet BFS nur für nachweisbar entstandene materielle Schäden, bis zu einer maximalen 
Höhe von € 1.000, soweit kein Personalersatz gestellt werden kann, wozu BFS jederzeit ermächtigt ist.
5. Bei Ausfall von vereinbarten BFS – Leistungen durch „höhere Gewalt“ , so z. B.: Wetter- oder Umweltbedingungen und/oder Transport- bzw. Reisemittelversagen, kurzfristig entstandener Krankheit, Unfall etc., ist eine Haftung generell ausgeschlossen.
6. Für durch falsche, unvollständige, ungenaue, ausbleibende oder verspätete Angaben/Mitarbeit des Kunden entstehende Schäden übernimmt BFS keine Haftung.
7. Der Kunde ist verpflichtet, sein Eigentum sofort nach Übergabe durch BFS oder eines bevollmächtigten auf Schäden und Vollzähligkeit zu überprüfen. Offensichtliche Mängel sind vom Kunden unverzüglich anzuzeigen.
8. Kommt es auf Grund von Gründen, die BFS nicht zu verantworten hat, zum Überschreiten kurzfristiger 
Terminveränderung von Liefer- oder Leistungsfristen, berechtigt dies den Kunden nicht, vom Vertrag zurückzutreten oder BFS für den entstandenen Schaden verantwortlich zu machen.